Wir halten es für sehr effektiv und motivierend, an reellen und erfolgreichen Fallstudien zu lernen – besonders, wenn es darum geht erwachsene weiterzubilden. Aus diesem Grund ist das zweite Element des Trainingssystems eine Zusammenstellung verschiedener Fallstudien die multifunktionale sowie nachhaltige Landwirtschaft zeigen, die zur Erhaltung und Verbesserung der EAL beiträgt.

Der Output 2 besteht aus folgenden Aktivitäten:

O2/A1. Ausgehend von den Ergebnissen aus WP1 legen die Partner Kriterien fest, nach denen die Fallstudien ausgewählt werden

O2/A2. Ein erster Fragebogen, der diese Kriterien abdeckt und die fachlichen Kompetenzen der Befragten abfragt, wird für die Erstellung einer ersten Gruppe potenzieller Fallstudien verwendet.

O2/A3. Die ausgefüllten Fragebogen werden dann von den Partnern analysiert und die Fallstudien, die am besten in die zuvor festgelegten Kriterien passen, ausgewählt. Pro Partner – mit Ausnahme von Belgien – werden so 5-10 Fallstudien festgelegt.

O2/A4. Anschließend wird ein Fragebogen erstellt, der die Fallstudien ausführlicher analysiert und alle wichtigen Informationen erfasst. Diese Daten werden im Rahmen persönlicher Interviews erhoben.

O2/A5. Der Aufbau der Fallstudien wird von den Partnern festgelegt und wird mindestens folgende Kapitel enthalten: Einleitung, Profil und Kompetenzen des Betriebsleiters, Betriebsdaten, vorherige Situation, Erfahrungen mit der multifunktionalen/nachhaltigen Landwirtschaft und deren Einfluss auf die Erhaltung und Verbesserung der EAL, Ergebnisse, Fragen und Anregungen, empfohlenes Training

O2/A6. Anschließend wird eine Beta-Version der Fallstudien erstellt.

 

 

Output O1: FEAL Situationsbericht

WP1

Output O2: Fallstudien

WP2

Output O3: FEAL ergänzende Materialien

WP2

Output O4: Training System

WP3

Ein Ergebnisbericht über die Beziehung zwischen multifunktionaler/nachhaltiger Landwirtschaft und der EAL

Fallstudien zeigen Beispiele guter Praxis im Bereich der multifunktionalen/nachhaltigen Landwirtschaft – verteilt über ganz Europa in unterschiedlichen Landschaftstypen und sozioökonomischen Situationen.

.

Als ergänzende Open Education Resources (frei zugängliche Bildungsmaterialien (OER)) werden ein interaktiver E-Atlas der EAL und der verfügbaren Trainingsmaterialien angeboten. 


 
 Das Trainingssystem vereint die Outputs O1 bis O4 in einem digitalen Format, das sich für OER eignet und auf digitalen Lernplattformen verwendet werden kann. Die Projektergebnisse stehen so einem breiten Publikum – und insbesondere der Zielgruppe des Projekts – kostenfrei zur Verfügung.